GPS Gerät Garmin eTrex Touch 35 im Test.

GPSgeräte-test, Fitnessarmbänder, Aktivitytracker, GPS Geräte, Geräte kaufen, GPS Gerät, GPS Geräte test, GPS Gerät kaufen

Das GPS Gerät eTrex Touch 35:

Das eTrex Touch 35 wird mit einer Fahrradhalterung geliefert, deshalb wird es auch als Fahrrad GPS Gerät angepriesen.
Selbstverständlich ist dies ein ganz normales GPS Gerät, wie alle anderen auch. (Ich habe z.B. damals mein Garmin Dakota 20 mit einer zusätzlichen Fahrradhalterung an meinem Motorrad befestigt). Das eTrex 35 überzeugt, neben seinem modernen Design, auch mit seinem hochwertigen Touchscreen Display.
Dieses Display ist in der Helligkeit variierbar und auch mit Handschuhen gut bedienbar. Lediglich bei Temperaturen – um und unter dem Gefrierpunkt – reagiert es etwas träge, was aber auf die verwendete Displaytechnik zurückzuführen ist. Alles in allem ist der Bildschirm bei jeglichen Witterungsverhältnissen und Sonneneinstrahlungen gut ablesbar.
Es ist ein nach IPX7 wasserdichtes GPS Gerät. (Widersteht dem Eindringen von Wasser in einer Tiefe von 1 Meter bis zu 30 Minuten)

Mit 8Gb internem Speicher bietet der kleine Helfer mehr als genug Speicherkapazität, welche zusätzlich durch eine MicroSD Karte erweitert werden kann.
Ein weiterer Pluspunkt ist die bereits vorinstallierte TopoActive Europakarte, wodurch das nervige Suchen und Importieren von detaillierten Karten vor der ersten Nutzung ausbleibt.
Für die begeisterten Geocacher unter euch sind bereits 250.000 Geocaches vorinstalliert. Da habt ihr erstmal was zu tun. 😉
Das GPS Gerät wird mit normalen AA Zellen betrieben und erreicht daher mit einem Satz guter Akkus problemlos die angegebenen 16 Stunden Batterielaufzeit.

Die Satellitenfindung nach dem Einschalten geht flott und die Navigation ist sehr flüssig und verständlich abgebildet. So reicht auch beim Mountainbiking ein kurzer Blick, um zu wissen wo der Trek lang geht.
Auch das eTrex Touch 35 bietet eine ANT+ Schnittstelle und arbeitet mit dem Brustgurt zur Pulsmessung einwandfrei zusammen.
Das Live-Tracking via Smartphone funktioniert ebenfalls reibungslos.
Das Exportieren und Importieren aufgezeichneter Tracks geschieht über die Software Basecamp und geht, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, leicht von der Hand.

Direkt zu Amazon.

Zurück zur Startseite.