GPS Geräte Test 2017 – “ So erreicht ihr euer Ziel „

GPS Geräte Test stellt dir die beliebtesten und besten Produkte vor.

Ob für das Wandern, Geocachen, zum Aufzeichnen von Radtouren, zum Sport oder für das einfache Überprüfen des eigenen Pulsschlags.
Dank der Technik gibt es – für all das – heutzutage kleine nützliche GPS Geräte und Fitnessarmbänder.
Wer ein GPS Gerät kaufen möchte, muss sich für das zu ihm Passende entscheiden.
Ich möchte dir bei deiner Kaufentscheidung helfen.

Hier habe ich dir die beliebtesten Produkte herausgesucht und aufgelistet.
Du findest auf einen Blick die wichtigsten Informationen im Vergleich und kannst dich dadurch einfacher für deinen zukünftigen Wegbegleiter entscheiden.

Die beliebtesten Modelle für dich im Vergleich

NameGarmin GPSMAP 64s
Garmin eTrex Touch 35Garmin eTrex 20 Garmin eTrex 10
GPS Geräte
DisplayFarbe
2,6 Zoll
Farbe Touchscreen
2,6 Zoll
FarbeSchwarz Weiß
2,2 Zoll
Batterielaufzeit16 Stunden16 Stunden25 Stunden25 Stunden
Vorinstallierte KarteWeltweite BasiskarteTopoActive Gesamt-Euopa1 Region Topo Deutschland LightBasiskarte
Interner Spreicher4 Gb ( MicroSDKarten Slot vorhanden )8 Gb ( MicroSDKarten Slot vorhanden )1,7 Gb ( MicroSDKarten Slot vorhanden )9 Mb ( Kein MicroSDKarten Slot vorhanden )
3 AchsenkompassJaJaNeinNein
Barometischer HöhenmesserJaJaNeinNein
Zu Amazon.dePreise und BewertungenPreise und BewertungenPreise und BewertungenPreise und Bewertungen
Zum TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum TestberichtZum Testbericht
ZubehörZum ZubehörZum ZubehörZum ZubehörZum Zubehör

GPS Geräte Test hat folgende Geräte unter die Lupe genommen:

 

Das Garmin GPSMAP 64s Navigationshandgerät im Test

GPS Geräte Test hat das GPSMAP 64s von Garmin getestet.

 

Kurz und Knapp:

Das Garmin GPSMAP 64s Navigationshandgerät ist eine gute Lösung für all diejenigen, die höhere Ansprüche an ihr GPS Gerät haben.
Es sieht gut aus, liegt super in der Hand und führt seinen Besitzer gekonnt ans Ziel.

Lies hier die ausführliche Gerätebeschreibung.

Hier gehts zum Zubehör.

 

 

Das Garmin eTrex Touch 35 Fahrrad-Outdoor-Navigationsgerät im Test

GPS Geräte Test hat das Garmin eTrex 35 Touch getestet

 

 

Kurz und Knapp:

Das Garmin eTrex Touch 35 ist definitiv etwas für Sport- und Naturbegeisterte.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut, denn man bekommt ein sehr robustes, hochwertiges GPS Gerät.
Dieses GPS Gerät beinhaltet eine Menge von gut sortierten und nützlichen Funktionen und lässt keine Wünsche offen. Mit diesem Helfer kann die Welt nach eigenem Belieben erkundet werden.

Lies hier die ausführliche Gerätebeschreibung.

Hier gehts zum Zubehör

 

Das Garmin eTrex 10 GPS Handgerät und das Garmin eTrex 20 GPS Handgerät im Test

GPSgeräte-test, Fitnessarmbänder, Aktivitytracker, GPS Geräte, Geräte kaufenGPSgeräte-test, Fitnessarmbänder, Aktivitytracker, GPS Geräte, Geräte kaufen

 

Kurz und Knapp:

Jeder, der schnuppern möchte oder nur eine akkusparendere Lösung als das Smartphone zum Geocachen benötigt (Beide Modelle unterstützen das papierlose Geocaching ) ist mit dem eTrex 10 auf jeden Fall bestens bedient.
Wer höhere Ansprüche hat und sich nicht durch die begrenzten Möglichkeiten des eTrex 10 eingrenzen lassen möchte, ist bei dem eTrex 20 definitiv super aufgehoben.

Lies hier die ausführlichen Gerätebeschreibungen und den Vergleich.

Hier gehts zum Zubehör

 

Was ist der Vorteil gegenüber eines Smartphones mit entsprechenden Apps?

 

-GPS Geräte sind resistenter gegen Stürze als Smartphones-

Einmal über eine Baumwurzel gestolpert – da ist es passiert. Der elektronische Wanderführer liegt auf dem Boden.
Ein GPS Gerät steckt das weg, denn es ist robust und für den harten Outdoorbereich konzipiert.

-GPS Geräte sind weitestgehend wasserdicht-

GPS Geräte trotzen dem sommerlichen Regenguss ohne Probleme. Die meisten Modelle sind bis zu einem Meter Tiefe für 30 Minuten wasserdicht nach IPX7.
Also selbst wenn es mal beim Überspringen in einen Bach plumpst, kann die Reise weitergehen,

-GPS Geräte haben eine enorme Akkulaufzeit-

GPS Geräte von Garmin laufen mit einer Akkuladung ca. 16 Stunden, danach können einfach die Akkus ausgetauscht werden und weiter geht’s.
Zum Vergleich: Ein Smartphone mit einer Navigationsapp ist meist nach wenigen Stunden erschöpft.

 

Was muss ich vor dem Kauf wissen?

Ein GPS Gerät ist dafür da um dich zu führen und deine Touren aufzuzeichnen.
Es misst wann du dich wo, wie schnell, in welcher Höhe, in welche Richtung bewegst.

Natürlich zeigt dir nicht jedes Gerät auch all diese Dinge an, denn wie überall gibt es auch hier zwischen den Modellen und Herstellern entscheidende Unterschiede.
So zeigt dir ein niedrigpreisiges GPS Gerät beispielsweise lediglich deine Position und Geschwindigkeit an, während dir ein hochpreisiges sogar Diagramme aufzeichnet, in denen du siehst wann du dich wo wie schnell in welcher Höhe in welche Richtung bewegt hast. Hierbei gilt es natürlich, bevor du ein GPS Gerät kaufst, abzuwägen wofür du es benötigst und wie ausführlich du die Informationen benötigst.

Bist du beispielsweise ein leidenschaftlicher Bergsteiger, der für sich neue Touren entdeckt und diese gerne Speichern möchte, benötigst du ein GPS Gerät welches ein extrem umfangreiches Arsenal an Funktionen bietet.
Bist zu dagegen jemand, der ab und zu mal mit den Kindern zum Geocachen in den nächsten Wald geht, wirst du mit weniger Funktionen auskommen können.

 

Wie funktioniert GPS?

GPS ist eine Abkürzung und steht für Global Positioning System.

GPS Geräte und ihre Satelliten

Dieses System hilft dir, dich mit den entsprechenden GPS Geräten auf unserem Planeten zu orientieren.
Dazu muss eine Verbindung zu mindestens 4 verschiedenen sich in der Umlaufbahn der Erde befindenden Satelliten bestehen. Diese senden via Funkcode
ihre Postion und Uhrzeit an deinen Empfänger. Daraus wird deine Position und Höhe errechnet und dir angezeigt.
Durch diese Methode wird also genau berechnet, in welche Richtung du dich gerade bewegst, wie schnell du dich bewegst und auf welcher Höhe du dich befindest.
Falls dir das noch nicht genau genug ist, kannst du dich hier ausführlicher einlesen.

Neben dem GPS gibt es auch noch ein System der Russen, das GLONASS, welches oftmals als das Genauere von beiden betitelt wird und von den meisten gängigen GPS Geräten unterstützt wird.

 

GPS für Geocacher. Was ist Geocaching?

Geocaching ist eine GPS Schnitzeljagd. Auf Geocaching.com kann man sich kostenlos registrieren. Danach kann man die GPS Koordinaten zu den jeweiligen „Dosen“ (der szenenübliche Begriff für  die versteckten Schätze, da es sich meist um Film- oder Butterbrotdosen handelt) auf sein GPS Gerät übertragen und sich auf die Suche machen.

Anfänger sollten mit einem Basismodell zufrieden sein. Für eingefleischte Schatzsucher gibt es Geräte, die das papierlose Geocaching ermöglichen sollen. Damit können auch Beschreibungen, Infos zum Gelände, Schwierigkeit und weitere Daten gespeichert werden.